Pflanzenauswahl zur Nützlingsförderung

Gartenbauverein Stammham, OGV Stammham, Garten- und Landschaftspflege Stammham    Gartenbauverein Stammham, OGV Stammham, Garten- und Landschaftspflege Stammham    Gartenbauverein Stammham, OGV Stammham, Garten- und Landschaftspflege Stammham

Sonnenblume                                                                    Zierlauch (Alium)                                                              Schmuckkörbchen (Kosmee)

Gartenbauverein Stammham, OGV Stammham, Garten- und Landschaftspflege Stammham    Gartenbauverein Stammham, OGV Stammham, Garten- und Landschaftspflege Stammham    Gartenbauverein Stammham, OGV Stammham, Garten- und Landschaftspflege Stammham

Sonnenhut  (Echinacea)                                                 Herbsaster                                                                        Fetthenne

Gartenbauverein Stammham, OGV Stammham, Garten- und Landschaftspflege Stammham    Gartenbauverein Stammham, OGV Stammham, Garten- und Landschaftspflege Stammham   Gartenbauverein Stammham, OGV Stammham, Garten- und Landschaftspflege Stammham

Jungfer im Grün                                                             Mohn                                                                                 Schlüsselblume

Gartenbauverein Stammham, OGV Stammham, Garten- und Landschaftspflege Stammham    Gartenbauverein Stammham, OGV Stammham, Garten- und Landschaftspflege Stammham    Gartenbauverein Stammham, OGV Stammham, Garten- und Landschaftspflege Stammham    Gartenbauverein Stammham, OGV Stammham, Garten- und Landschaftspflege Stammham

Natternkopf                                                Lupine                                                           Marienglockenblume                             Blaukissen

Sie müssen nicht ausschließlich Pflanzen zur Nützlingsförderung in ihren Garten pflanzen. Dort kann auch die gefüllte Rose stehen, welche man von Oma geerbt hat. Oder der Buchs, den eine liebe Freundin geschenkt hat. Wenn sie etwas für Nützlinge tun möchten, sollten sie aber auch geeignete Futter-, Nist- und Überwinterungspflanzen bieten.

Name Wuchshöhe in cm Blühfarbe
Astern 20-100 rosa, pink, flieder, lila
Aufrechter Ziest 20-60 creme
Bartblume 50-100 lila
Beifuß 60-80 weißlich grau
Blaukissen 10-20 rosa, flieder, lila
Borretsch 50-60 blau
Brennnesseln 30-60 rosa
Bunte Kronwicke 30-120 flieder
Christrosen 20-40 weiß, rosa, lila
Dill 40-50 weiß
echte Kamille 30-50 weiß
Echter Dost 20-60 pink
Efeu nur an Zäunen ranken lassen, da Haftklimmer Kletterpflanze gelb
Färber Resede 20-50 gelb
Färber-Ginster 20-60 gelb
Fetthenne 30-50 rosa
Frühlings Zwiebelblumen (alle Sorten und reichlich davon) 10 – 50 alle Farben
Glockenblume (alle Arten) 10 – 50 rosa, lila, violett
Johanniskraut 30-50 gelb
Jungfer im Grünen 20-30 weiß, blau
Kartäusernelke 15-45 pink
Klee (Rotklee, Schabzigerklee, Hornklee usw) 5-40 weiß, rosa, gelb
Kornblume 30-50 weiß, rosa, blau
Kugeldistel 60-120 lila
Kümmel 40-50 weiß
Lavendel 20-60 weiß, rosa, lila
Löwenzahn (am besten in der Wiese blühen lassen) 10-30 gelb
Lupinien 30-60 weiß, rosa, lila
Mädchenauge 30-50 gelb, rot
Malven (wilde und Arznei-Malven) 40-60 rosa, pink
Minzen 30-80 flieder
Mohn (alle Arten) 40-100 weiß, gelb, blau, rot
Natterkopf 30-100 blau
Rainfarn 40-10 gelb
Ringelblume 30-40 gelb, orange
Rosen alle Arten Hauptsache ungefüllt 20 cm Minirosen bis 4 m Ramblerrosen weiß, gelb, orange, rosa, pink, lachs, rot, violett
Saat-Esparsette 30-40 rosa
Salbei alle Arten 30-60 rosa bis lila
Sauerampfer 30-50 rot
Schafgarbe 30-60 creme, rot, gelb, pink
Schlüsselblume 10-30 gelb
Schmalblättriges Weidenröschen 60-120 pink
Schmuckkörbchen Kosmee 50-80 rosa, pink, rot
Schnittlauch (blühen lassen) 20-30 rosa
Skabiose 20-60 creme, flieder
Sonnenblumen 80-200 gelb, Orange
Sonnenbraut 30-50 gelb, orange
Sonnenhut (Echinazea) 30-50 gelb, rosa, rotbraun
Steinklee (Honigklee) 30-40 gelb
Stockrose 80-120 alle Farben
Storchschnabel 30-60 rosa, lila
Thymian 2-15 weiß, rosa, lila
Wiesen-Witwenblume 25-75 lila
Wilde Karde 80-180 flieder
wilde Möhre 40-50 weiß
wilder Majoran 20-30 rosa
Wollkopf-Kratzdiestel 80-120 pink
Ysop 40-60 lila
Zierlauch (Allium) 10-100 rosa, gelb, pink, lila

Außerdem lieben unsere Insekten alle Arten von Obstbäumen, Obststräuchern und Wildobststräuchern. Auch blühende Ziersträucher welche Nektar und Pollen bilden sind willkommen (Schneeball, Sommerflieder (Budleja), Hartriegel, Weide etc.). Wenn sie Blumen-Stauden kaufen wählen sie immer ungefüllte Sorten. Und natürlich eine Wiese statt Rasen. Denken sie immer daran: „Die Wiese ist das größte Blumenbeet im Garten“

Welche Pflanzen sie vermeiden sollten, weil es den Nützlingen und den Menschen im Garten nicht dient:

  • Essigbaum – die Blüten werden nur von wenigen Insekten besucht. Die Blätter sind jedoch ätzend (Autolack) und er bildet viele Ausläufer, welche mühevoll entfernt werden müssen.
  • Flieder – die gezüchteten Arten tragen kaum noch Pollen und Nektar. Fragen sie nach alten Sorten (Internet)
  • Fosythie und Ranunkelstrauch (Kerria) – bilden keinen Pollen oder Nektar – sie tragen auch keine Früchte. Pflanzen sie lieber Felsenbirne und Kornelkirsche.
  • Geranien und Petunien – Geranien sind meist gefüllt. Und beide Pflanzen bilden kaum noch Pollen und Nektar. Wählen sie lieber Fächerblume, Gewürztagetes, Goldlack, Kapuzinerkresse, Löwenmäulchen, Männertreu (Lobelie), Margeriten, Vanilleblume, Verbene,
  • Kirschlorbeer – er blüht zwar reichlich, die Blüten werden von unseren heimischen Insekten aber nicht erkannt, da der Kirschlorbeer ein Exot ist. Blätter und Samen sind giftig, schwer kompostierbar und für Vögel und Insekten keine geeignete Nahrung. Ersetze lieber durch Wildobststauden
  • Thuja – ist in allen Teilen giftig, hat keinen ökologischen Nutzen. Hin und wieder nistet ein Vogel darin. Pflanze lieber Wildobststauden.